massai.info

Tansania – Geschichte und Bevölkerung

Tansania, offiziell Vereinigte Republik Tansania genannt, ist ein Staat im Osten Afrikas und liegt am indischen Ozean. Nachdem das Vereinigte Königreich Großbritannien 1961 als unabhängig erklärt wurde, ist Tansania Mitgliedstaat des Commonwealth of Nations. Die Einwohnerzahl beträgt rund 41 Millionen auf einer Fläche von 945.000 Quadratkilometern. In diesem Land sprechen die Tansanier 128 verschiedene Sprachen, darunter indische, arabische und sogenannte Bantusprachen. Dodoma ist die Hauptstadt des Staates, größte Stadt sowie Sitz der Regierung ist jedoch Daressalam.

Geschichte des Landes

Erst seit dem Ende des 19. Jahrhunderts existiert der Staat Tansania. Im 8. Jahrhundert gibt es bereits an der Küste einen Handel zwischen Seefahrern aus Arabien und Persien. Danach dominieren die Portugiesen während des Mittelalters, welche wiederum von Arabern verdrängt werden. Während des 19. Jahrhunderts prägen Sklavenhandel und Entdeckungsreisen das Land. Deutschland gewinnt gegen Ende des Jahrhunderts an Einfluss und Tansania wird ab 1890 zur Kolonie. Eine Infrastruktur sowie eine Eisenbahnlinie werden errichtet und Getreide wird angebaut. Es kommt dadurch zum wirtschaftlichen Aufschwung. Durch den Ersten Weltkrieg fällt Tansania ab 1921 unter britisches Mandat. Ab den 1950er Jahren will der Staat mehr Unabhängigkeit, erst ab 1961 geschieht dies. Julius Kambarage Nyerere ist erster Staatspräsident. Nach einem Krieg mit Uganda 1978 ist das Land zwar finanziell ruiniert, durch einen Präsidentenwechsel 1985 erholt es sich auf Grund von Marktwirtschaft und Demokratie wirtschaftlich. Tourismus und die Privatisierung der staatlichen Betriebe sowie der Kampf gegen die Korruption bestimmen die gegenwärtigen Wirtschaftsgeschicke und Bemühung der Politik. Der aktuelle Regierungschef ist seit 2008 Mizengo Pinda.

Bevölkerung und Wirtschaft

Beinahe jeder Bürger Tansanias ist Schwarzafrikaner. Das Land weist ein enormes Bevölkerungswachstum von fünf Kindern pro Frau auf. Etwas weniger als die Hälfte der Bevölkerung ist unter 15 Jahre. Im Gegensatz dazu steht die hohe AIDS- und Armutsrate des Landes. 130 verschiedene Ethnien sind in Tansania zu finden, darunter auch die Massai, eine halbnomadische, ostafrikanische Volksgruppe im Osten Afrikas, welche mit drei Prozent in Tansania vertreten ist.
Das Land gehört zu den ärmsten der Welt. Bergbau sowie Tourismus sind erfolgreiche Wirtschaftszweige. Kaffee, Tabak, Baumwolle und Cashewnüsse sind die hauptsächlichen Exportgüter des Landes. Als Währung wird der Tansania-Schilling genutzt.