massai.info

Die Massai

Bei den Massai handelt es sich um einen Volksstamm aus Afrika, der nicht nur durch den Film “Die weiße Massai” bekannt ist. Vor allem in Ostafrika – im Süden Kenias und im nördlichen Tansania – leben heute noch zahlreiche Menschen, die der Ethnie der Massai angehören. Wie groß die Zahl der Mitglieder des Volksstammes aber tatsächlich ist, lässt sich jedoch schwer sagen. Grund hierfür ist zum einen, dass die Ethnie bei Volkszählungen in Tansania nicht mit ermittelt wird. Auf der anderen Seite geben viele kenianische Angehörige der Ethnie nicht an, dass sie Massai sind, aus Angst vor Repressalien.

Herkunft, Sprache und Geschichte

Die heutige Forschung geht davon aus, dass das Hirtenvolk, bevor es sich in Tansania und Kenia ansiedelte, im Süden des Sudans und am Nildelta beheimatet gewesen sein könnte. Viele der Massai sprechen Swahili und Englisch. Beides sind jedoch nicht die Hauptsprache des Stammes. Die Sprache, die hauptsächlich zur Verständigung innerhalb der Stammesgemeinschaft dient, gehört der Familie der nilosaharischen Sprachen an und wird Maa genannt. Zur Geschichte lässt sich sagen, dass, nach Aussage der Massai selbst, diese ab dem 15. Jahrhundert im südlichen Ostafrika siedelten, bevor sie dann um das 17. Jahrhundert herum Kenia und Tansania für sich urbar machten. Das Gebiet, was der Stamm besiedelte, war um 1850 am größten und erstreckte sich vom Großen Afrikanischen Grabenbruch bis hin zur heutigen tansanischen Hauptstadt Dodoma. Während dieser Zeit wurde der Stamm zu einer der gefürchtetsten Gruppierungen in der Region, deren Karawanen vor Raubzügen und “feindlichen Übernahmen” von Territorium und Besitz nicht Halt machte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, nachdem bereits eine Rinderpest für eine Verkleinerung der Ethnie verantwortlich zeichnete, wurden zwei Beschlüsse gefasst, die das Leben der Volksgruppe drastisch verändern sollten. Die Massai wurden eines Gebiets enteignet, das über die Hälfte ihres Territoriums entsprach, welches dann den britischen Kolonialherren überschrieben wurde. Noch heute werden die stolzen Krieger immer wieder vertrieben.

Zu Kultur und Lebensweise

Die Massai sind besonders für ihre farbenfrohe Kleidung und ihren Körperschmuck bekannt.

Die Massai sind besonders für ihre farbenfrohe Kleidung und ihren Körperschmuck bekannt.

Die Massai leben auch heute noch oft in einfachen Hütten, die in der Hauptsache aus Kuhdung bestehen. Sie ernähren sich vorwiegend von Rinderblut und -fleisch. Massai sind vor allem bekannt für ihre farbenfrohen Gewänder und den Körperschmuck, den sie zur Schau stellen.